Tanzprojekte & ungarische Folklore

„Mich interessiert nicht, wie die Menschen sich bewegen, sondern was sie bewegt." 

Dieser Satz von Pina Bausch ist die Essenz meiner künstlerischen Arbeit als Choreografin. Es geht mir als Künstlerin, Therapeutin, Mutter und Partnerin immer darum, mich und mein Umfeld dort zu fordern, wo man sich selbst verweigert.

2015 "Gänsehaut-Libabör" STUMMER SCHREI

2015 "Gänsehaut-Libabör" STUMMER SCHREI

Tanzprojekte und Weiterbildung

2018 - 2019
“Quintessenz” Tanzprojekt, Choreographie, Tanz und Gesang

2016
“Schul- und Migrations-Tanzprojekte” Fortbildung bei Andrea Marton. München.
"If/then” Community-Experiment. Tanz. Choreograph: Richard Siegal, Muffathalle, München.
"Gala" Tanz. Choreograph: Jerome Bel. Kammerspiele, München.

2014 -2015    
"Gänsehaut - Libabör" Interkulturelles Tanztheater. Künstlerische Leitung, Tanz und Gesang. Schlossberghalle, Starnberg und Reaktorhalle, München. 

2013 - 2014
„Tanzendes Klassenzimmer“ Schüler-Projekt des Bayerischen Staatsballetts München, mit der Eugen-Papst-Schule Germering. Gastdozentin.
'Ent-Faltung“ Tanztheater. Tanz. Choreographie: Monika Herzing. Pasinger Fabrik, München.

2012
”Butoh Dada”, Tanz. Choreograph: Stefan Maria Marb

2010-2011
”CoPirates” Tanz und Gesang. Choreograph: Richard Siegal
“Variation Csárdás” Enyklopädie von Bettina Wagner-Bergelt. Choreographie, Tanz und Gesang. Staatsballett, München.
“Butoh” Tanzfortbildung bei Urte Gudian
”Metamorphose” Butoh. Tanz. Choreographie: Urte Gudian. Tanzstudio, München.

2008
"Zusammenhänge von Trachten und Tanz". Vortrag mit Tanz. Kultursaal, Ungarische Mission, München

Seit 2006
”Zeitgenössischer Tanz" bei Andreas Aberle, Tanzimpulse München.

Seit 2006
”Zeitgenössischer Tanz” Regelmäßige Tanz- und Choreographie-Workshops u.a. bei Jennifer Bury, Amanda Miller, Patricia Bardi, Richard Siegal, Gill Clark, Goran Bogdanovski, Jérôme Bel, Matteo Fargion, Bosmat Nossan im Rahmen der Tanzwerkstatt München, weiterhin bei Miriam Karat, Soto Hoffmann.

1990 & 1995 & 2000 & 2005
Jubiläum des ungarischen Folklore-Ensembles Regös Künstlerische Leitung, Tanz und Gesang. Theater in der Leopoldstraße & Carl-Orff-Saal Gasteig, München

1984 - 2006
”Ungarisches Folkore-Ensemble Regös”, Künstlerische Leitung. München
1987 - 1989 “Ungarisches Folkore-Ensemble Galgahévíz”, Künstlerische Assistenz-Leitung. Galgahévíz (H)

1987 - 1989
Ungarische Volkslieder Gesangsausbildung bei Julia Marosi, Budapest (H)

1973 - 2010
Ungarische Folklore, Grundausbildung und Weiterbildung

2015 "Gänsehaut-Libabör" SELBSTLIEBE

2015 "Gänsehaut-Libabör" SELBSTLIEBE

YouTube

2015 "Gänsehaut-Libabör" ein interkulturelles Tanztheater-Experiment, denn Grenzen gibt es nur im Kopf!

2013 Life/Art Process Abschlussperformance, 'from sorrow to enjoyment / vom Leid zur Freud', Konstanz.

2010/11 CoPirates from Richard Siegal Arra kérem…, Ungarisches Volkslied, gesungen (Csilla Durku) und zeitgenössisch modern getanzt (Camille Revol). Regie: Richard Siegal, Komposition: Lorenzo Bianchi. Muffathalle, München. 

2010/11 CoPirates von Richard Siegal. Ungarischer Volkstanz & Deutscher Rap. Choreographie und Tanz mit Regös, ungarisches Folklore Ensemble aus München. Opernsängerin: Yvonne Madrid. Muffathalle, München.

2015 "Gänsehaut-Libabör" Ungarische Folkloregruppe REGÖS

2015 "Gänsehaut-Libabör" Ungarische Folkloregruppe REGÖS

2002 Folkswood Rhythmus Tanztheater von István Durku and friends. Beli Buba ungarisches Volkslied. Komposition und Begleitung: Attila Szekeres. Carl-Orff-Saal, Gasteig, München

2002 Folkswood Rhythmus Tanztheater von  István Durku and friends. Folkswood Trailer 1 und Folkswood Trailer 2.  Künstlerische Leitung, Tanz, Gesang. Carl-Orff-Saal, Gasteig, München

2000 Jubiläum des ungarischen Folklore-Ensembles Regös aus München von Csilla und István Durku. Regös Trailer 1 und Regös Trailer 2. Künstlerische und organisatorische Leitung, Tanz, Gesang. Theater in der Leopoldstraße, München

2015 "Gänsehaut-Libabör" GEMEINSCHAFT

2015 "Gänsehaut-Libabör" GEMEINSCHAFT

→ zum Anfang dieser Seite Tanzprojekte & ungarische Folkore


HP Csilla Maria Durku   Maria-Theresia-Str. 1   81675 München   089.37002910   0151.50929798   cmdurku@me.com